Monthly Archives Juli 2014

RES 2014 – Besuch in Pforzheim

Am 7. Juni 2014 war es endlich soweit und unsere amerikanischen Gastschüler Zachary Berry, Tyler Brown und Sean Conway kamen in Deutschland nach einem 9-Stunden Flug an. Nachdem wir sie am Flughafen zusammen mit ihrem Lehrer Murray Brockman und seiner Frau am Flughafen abgeholt hatten, brachten wir sie direkt zu den Gastfamilien von Natascha Steiner, Michael Lerch und Hanna Meisl, wo die ganzen Familien sie begrüßten.

Am ersten Wochenende lernten sich alle teilnehmenden Schüler, Gasteltern und Lehrer bei einem gemeinsamen Grillfest bei Familie Steiner kennen. Die Schüler verbrachten den folgenden Montag auf dem nahe gelegenen See wegen des für diese Jahreszeit ungewöhnlich heißen Wetters.

Während der ersten Woche, wurden alle Schüler für ihre Labor-Praktika am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) mit einem Crash-Kurs im Life-Science Lab des Deutschen Krebsforschungszentrums vorbereitet. Dr. Rüdiger Arnold und sein Team führten die Gruppe durch mehrere Experimente, und zeigten verschiedene Labortechniken und Methoden.

Am 12. Juni trafen sich schließlich alle Teilnehmer und Eltern, zusammen mit Prof. Dr. Hellmut Augustin, dem Leiter der Abteilung für Vaskuläre Onkologie und Metastasierung am DKFZ, Kevin Milas, dem US-Generalkonsul aus Frankfurt, Sigmut Keller, Studienleiter an der Ministerium für Kultur, Jugend und Sport am DKFZ für die Eröffnungsfeier. Dort wurden die Schüler offiziell am DKFZ begrüßt.

pic_DKFZ

Am zweiten Wochenende nahmen die deutschen Schüler ihre amerikanischen Austauschschüler mit auf einem Wochenendausflug nach München und besucht Sehenswürdigkeiten wie das Olympiastadion, die Körperwelten-Ausstellung und natürlich auch das weltbekannte Hofbräuhaus.

pic_MUNICH

Nach diesem Wochenende begannen die Laborpraktika für die amerikanischen Schüler am DKFZ mit ihren Mentoren Frau Hoffmann, Herr Rose und Herr Tetzlaff.
Am 23. Juni besuchte die Gruppe das Roche-Werk in Basel, erhielt einen Rundgang durch die Firma und war in der Lage, mehrere Wissenschaftler und Mitarbeiter von Roche über ihre beruflichen Pläne für die Zukunft und in der Wissenschaft zu sprechen.

Weitere Wochenendaktivitäten waren zum Beispiel ein Wochenende Camping am Bodensee, ein Besuch des Peter-und-Paul Mittelalterfests in Bretten und ein Ausflug nach Straßburg in Frankreich zusammen mit der Gruppe der chinesischen Austauschschüler aus Nanjing. Die Gruppe besuchte auch den Europa-Park in Rust und ging auf eine Wanderung zum UNESCO-geschützten Zisterzienserkloster in Maulbronn. Außerdem wurde die Stuttgarter Wilhelma und auch der Freizeitpark Rutesheim mit dem Waldklettergarten besucht.

pic_LAKE

Am 23. Juli endete das RES-Programm 2014 mit der Abschlusspräsentation der Forschungsergebnisse durch die amerikanischen Schüler am DKFZ gemeinsam mit ihren Mentoren und Prof. Wiestler (Präsident des DKFZ).
Am 26. Juli nach sieben Wochen in Deutschland, fliegen alle amerikanischen Schüler in die USA zurück. Wir freuen uns darauf auch sie in South Carolina zu besuchen, wenn unser Gegenbesuch in den USA stattfinden wird.

PZ-Artikel