Treffen in Athen Juni 2017

Erasmus+ Treffen in Athen vom 25.6. bis 1.7.2017

 

plakat

 

Am Sonntag, den 25. Juni machten wir uns auf den Weg nach Athen. Das Ziel, die Erstellung eines Final Reports für unser Erasmus+ Projekt „European Challenges in Sustainable Energy Production by Biotechnology“ zu erstellen, hatten wir im Gepäck. Wir, das waren Rosanna Schulze, Michael Schlindwein und Dr. Jürgen Braun. Verstärkt wurden wir durch Murray Brockman, der als „native speaker“ bereits bei der Vorbereitung des Entwurfs des Final Reports intensiv mitgewirkt hatte.

 group work

Erst gegen 23 Uhr kamen wir als letztes Team im Hotel in Athen an. Dennoch wurden wir von allen anderen Teams herzlich begrüßt.

Nach einer kurzen Eröffnungsfeier am Montagmorgen begann auch schon die Arbeit am Report. Eingeteilt in drei Arbeitsgruppen wurden die Ergebnisse intensiv diskutiert und anschließend ins Mobility Tool der EU hochgeladen. Am Mittwochabend war es dann soweit, nach drei Tagen harter Arbeit wurde der Bericht, einschließlich unserer Ergebnisse, in gemeinsamer Teamarbeit und zu aller Zufriedenheit, auf die EU-Plattform hochgeladen.

 

Zur Feier des Tages undauch, um ihre Dankbarkeit auszudrücken, wurden wir von den Eltern aller Schüler, die während des zweijährigen Projekts an einem Treffen teilgenommen hatten, zum Abendessen in der Schule eingeladen. Die Eltern hatten allerlei griechische Spezialitäten für uns vorbereitet. Untermalt wurde das feierliche Abendessen durch musikalische Darbietungen der griechischen Schüler.Bei einem Rundgang durch die Schule, mit den griechischen Schülern und der Schulleiterin, wurde deutlich wie stolz die Schüler auf ihre Schule sind.

 school evening

Das Kulturprogramm begannmit dem Wahrzeichen der Stadt, der Akropolis, und dem Akropolismuseum. Darauf folgte das antike und neue Olympiastadion, das Regierungsviertel, die Altstadt sowie ein Ausflug in die wunderschöne Kleinstadt Nafplion. Das ließ den Aufenthalt in Athen unvergesslich werden.

Besonders eindrucksvoll war das Engagement der griechischen Schüler und Kollegen.Dies machte uns den Aufenthalt, trotz großer Hitze, sehr angenehm.

 group akropolis

Herzlichen Dank für ein perfekt organisiertes und durchgeführtes letztes Projekt Treffen in Athen.